Hotel an der Marienkirche


Das Gebäude Schüsselbuden 4 wurde 1957 auf einem kriegszerstörten Grundstück als 3-geschossiges Wohngebäude mit Läden gegenüber der Marienkirche errichtet. Um 1985 wurde es zu einem Hotel mit 18 Zimmern umgebaut. Nach dem Verkauf im Jahre 2006 wurde es von den neuen Eigentümerinnen und Betreiberinnen grundlegend renoviert und umgestaltet. Im Erdgeschoss wurde die Fassade gedämmt und die Fenster erneuert. Der Hoteleingang wurde an die ursprüngliche Lage zurückverlegt. Lobby und Frühstücksraum sind hell und einladend gestaltet und passend möbliert. Trotz des geringen Budgets ist es gelungen dem Gebäude eine klare und angenehme Atmosphäre zu verleihen.


Bauherr: Lindberg/Schüttler GbR
Fertigstellung: April 2007
NFL: 420 m²
Leistungen ISR: Lphs. 1-9